Netztaucher

Telekom: Ein langer Weg zum kundenfreundlichsten Unternehmen

heise online berichtet von den Anstrengungen der Telekom kundenfreundlich zu werden.

Ich habe da „meine Erfahrungen“:http://uckermark-erleben.de/aktuelles_service/artikel/vermischtes/telekom.php gemacht.

Update 22.01

Ich habe am Freitag zwei Stunden nach der angeblichen Schaltung eine halbe Stunde mit der Technik telefoniert um den Fehlerin der Installation zu suchen. Denn irgendwie ging der ISDN-Adapter (NTBA) nicht.

Wie ich heute nachmittag durch einen Anruf der Telekom erfahren habe wurde bei der Kundin der ISDN-Anschluss nicht geschaltet. Obwohl die Kundin den Termin zugesagt bekam und eine ISDN-Anlage der Telkom installiert wurde, wurde Ihr heute erklärt das eine Schaltung erst nach Bauarbeiten in der Vermittlungsstelle möglich sei.

Liebe Telekomiker. Es würde schon reichen wenn Ihr euch zum Ziel setzt nicht das kundenfreundlichste Unternehmen zu werden, sondern eines was seine Arbeit richtig macht !

1 Antwort
  1. Daniel Gubanow
    Daniel Gubanow sagte:

    Ich habe mich von der Telekom getrennt weil sie keine ISDN Flatrate anbietet und DSL, was ich eigentlich wollte, hier nicht verfügbar ist. Ich finde es schon ganz schön arm, das die Telekom als weltführendes Telekommunikationsunternehmen unfähig ist Deutschland flächendeckend mit DSL auszustatten. Ich denke das viele andere dasselbe Problem haben. Vielleicht sollte die Telekom auch daran arbeiten, daß jeder Bundesbürger die in den Medien hoch angepriesenen Angebote der Telekom nutzen kann.

    mfg Daniel

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.