Beiträge

Hinter den Kulissen des Hartgesteinsymposiums

Angermünde 2004: Gaby Schulz wird für einen RBB-Beitrag von Madeleine Wehle interviewt. Man sieht, es ist laut.

An jedem Donnerstag poste ich ein Foto aus dem Archiv.
Das ist in der Regel einige Jahre alt und in der Uckermark aufgenommen.

 

ton-kalle

Ton Kalle beim Polieren eines Granitfindlings.

Kirche Vierraden

An jedem Donnerstag poste ich ein Foto aus dem Archiv.
Das ist in der Regel einige Jahre alt und in der Uckermark aufgenommen.

 

Blaues Leuchten, nachts, zu jeder vollen Stunde

Die Kirche, im 18. Jahrhundert als Dorfkirche von Vierraden erbaut, war seit einigen Jahrzehnten eine Ruine, ohne Dach und ohne Ausstattung. Dem Freundeskreis Kreuzkirche ist es inzwischen gelungen, mittels Fördergeldern und Spenden den Wiederaufbau der Kirche zu organisieren. So erhielt das Gebäude 2009 bereits ein neues Dach und im Juni wurde das Richtfest gefeiert.

Kanal bei Gatow

An jedem Donnerstag poste ich ein Foto aus dem Archiv.
Das ist in der Regel einige Jahre alt und in der Uckermark aufgenommen.

 

Das Foto stammt aus 2004 und ist bei Gatow aufgenommen.

Die Hohensaaten-Friedrichsthaler Wasserstrasse (HFW) stellt eine Umwandlung der alten Westoder[3] von Hohensaaten bis Friedrichsthal in einen Kanal dar und wurde zur ausreichenden Entwässerung des Oderbruches und zur Sicherheit der Schifffahrt gebaut – der gleich bleibende Wasserstand bietet für Schiffe bessere Bedingungen als die in heißen Sommern oft Niedrigwasser führende Oder. Die HFW wurde nach zwanzigjähriger Bauzeit, bedingt durch den Ersten Weltkrieg, 1926 fertiggestellt.

Quelle: Wikipedia

650 Jahre Criewen

Zum Jubiläum 2004 gab es einen Umzug durch Criewen. Dabei wurden verschiedenen Schaubilder zur Geschichte gezeigt.

An jedem Donnerstag poste ich ein Foto aus dem Archiv.
Das ist in der Regel einige Jahre alt und in der Uckermark aufgenommen.

Waldbad Schwedt

An jedem Donnerstag poste ich ein Foto aus dem Archiv.
Das ist in der Regel einige Jahre alt und in der Uckermark aufgenommen.

 

Waldbad Schwedt

Das Waldbad Schwedt wurde am 31. Mai 1969 eröffnet. Die Bauarbeiten wurden als „Volkswirtschaftliche Masseninitiative durchgeführt”. Hunderte Beschäftigte der Papierfabrik leisteten freiwillige Arbeit, um die Baugrube für das 50-Meter-Becken auszuschachten.

Das Waldbad ist heute Geschichte. Nach der Badesaison 2010 wurde von den Stadtverordneten beschlossen, das Waldbad aus Kostengründen zugunsten vom Freizeit- und Erlebnisbad Aquarium zu schließen. Die Anlagen im Innenbereich wurden 2011 abgerissen.

Quelle: Uckermark-Region

 

BeachCity – Sand in der Stadt

Im Juni 2006 fand in Angermünde ein feines Event statt. 120 Tonnen Sand. Fussball, Handball, Volleyball, Musik, Tanz und Cocktails. Das waren die Zutaten für das Highlight des Sommers: Beach City Angermünde.

Als einer der Sponsoren des Vorhabens hatte ich mir den VIP-Bereich, die netztaucherLOUNGE ausgedacht. Dort ging es ganz nach meinem Geschmack zu:

  • (Liege)stühle direkt am Spielfeldrand
  • Luftiger Schatten in einem abgetrennten Zelt
  • persönliche Bedienung direkt am Platz
  • leichtes Fingerfood
Beachvolleyball direkt am Rathaus in Angermünde

Beachvolleyball direkt am Rathaus in Angermünde

An jedem Donnerstag poste ich ein Foto aus dem Archiv.
Das ist in der Regel einige Jahre alt und in der Uckermark aufgenommen.