Beiträge

Telekom: Bald wieder Analogflatrate im Angebot

Eben lese ich auf heise.de von einer Flatrate für Modem und ISDN. Der Preis von knapp 80 EUR ist zwar doppelt so hoch als noch bis Ende 2001 aber für Vielnutzer die in Gebieten ohne DSL leben eine echte Alternative. Diese Angaben stammen von einer Seite der Telekom, es gibt ein PDF mit der Leistungsbeschreibung/Preisliste T-Online eco flat

Grenzenloses Surfvergnügen – Ideal für Gebiete in denen T-DSL nicht verfügbar ist!

* Genießen Sie das unbegrenzte Surfvergnügen mit dem Tarif T-Online eco flat.
* Alle Online-Minuten inklusive für 79,99 €/Monat1)
* Mitbenutzer surfen für faire 1,8 Cent/Minute1) 2)
* Ihren Verbrauch können Sie bequem unter www.t-online.de/kundencenter einsehen
* Kein zusätzliches Entgelt für den Verbindungsaufbau
* Komfortables, leicht zu installierendes Softwarepaket inkl. Mail-Software mit Ihrer persönlichen eMail-Adresse
* Surfen sie sicherer im Internet mit dem T-Online Sicherheitspaket – die ersten sechs Monate ohne zusätzliche Kosten3)
* Eine Vielzahl von weiteren Leistungen wie T-Online e-Mail Paket, T-Online Homepage und T-Online Medien Center inklusive
* Mindestvertragslaufzeit 6 Monate

Hier gelesen. Auch Arcor startet wieder mit einer ISDN-Flatrate

ergänzt auch Arcor sein Portfolio um eine Flatrate-Option für Telefonkunden, an deren Anschluss aus technischen Gründen kein DSL geschaltet werden kann. Seit dem vergangenen Wochenende können ISDN-Kunden ein Paket mit Anschluss und Internetflatrate für monatlich 34,90 Euro buchen. Mit einer zusätzlichen Pauschale für Gespräche in deutsche Festnetze kostet das Paket 44,85 Euro.

Telekom: Ein langer Weg zum kundenfreundlichsten Unternehmen

heise online berichtet von den Anstrengungen der Telekom kundenfreundlich zu werden.

Ich habe da „meine Erfahrungen“:http://uckermark-erleben.de/aktuelles_service/artikel/vermischtes/telekom.php gemacht.

Update 22.01

Ich habe am Freitag zwei Stunden nach der angeblichen Schaltung eine halbe Stunde mit der Technik telefoniert um den Fehlerin der Installation zu suchen. Denn irgendwie ging der ISDN-Adapter (NTBA) nicht.

Wie ich heute nachmittag durch einen Anruf der Telekom erfahren habe wurde bei der Kundin der ISDN-Anschluss nicht geschaltet. Obwohl die Kundin den Termin zugesagt bekam und eine ISDN-Anlage der Telkom installiert wurde, wurde Ihr heute erklärt das eine Schaltung erst nach Bauarbeiten in der Vermittlungsstelle möglich sei.

Liebe Telekomiker. Es würde schon reichen wenn Ihr euch zum Ziel setzt nicht das kundenfreundlichste Unternehmen zu werden, sondern eines was seine Arbeit richtig macht !