Beiträge

Internetanbieter im Vergleich

Schlagworte: , ,

Bei der Suche nach dem passenden Internetanbieter ist zuerst darauf zu achten, ob das Angebot am Wohnort verfügbar ist. Besonders auf dem Land stehen viele Pakete nicht flächendeckend zur Verfügung. Weitere Kriterien beim Vergleich von Internetanbietern sind z. B. Geschwindigkeit, Flatrates und Kündigungsfristen.

Internet-Tarife und ihre Geschwindigkeit

Mittlerweile entscheidet sich kaum noch ein Kunde für ISDN oder analoges Internet. Die aktuellen Kabel- und DSL-Internet-Tarife sind ab einer Geschwindigkeit von 6.000 KBit pro Sekunde erhältlich. Für Kunden, die hauptsächlich im Internet surfen, Downloads durchführen oder telefonieren möchten, ist diese Geschwindigkeit geeignet.

Wer jedoch Wert auf anspruchsvolle Spiele legt oder Internet-TV schaut, benötigt mindestens 16.000 KBit pro Sekunde. Eine Geschwindigkeit von 25.000 KBit pro Sekunde und mehr ist nur für Kunden sinnvoll, die das Internet intensiv für geschäftliche Zwecke nutzen und mit sehr groflen Datenmengen arbeiten.

Weitere Informationen zur Geschwindigkeit von Internetangeboten sowie Tipps zu Themen wie DSL beschleunigen stehen unter www.breitbandprofis.com.

Vertragsbedingungen genau durchlesen

Es lohnt sich in jedem Fall, die Vertragsbedingungen des Internetanbieters genau durchzulesen, da im Kleingedruckten oft zusätzliche Kosten versteckt sind. So beinhalten einige Verträge Sicherheitspakete, die am Ende extra abgerechnet werden.

Kunden können Geld sparen, wenn sie diese Sicherheitspakete abwählen und lieber selbst ein günstiges oder sogar kostenloses Anti-Virus-Programm auswählen. Zu beachten sind auch die Zusatzleistungen. Diese werden oft für eine gewisse Zeit kostenlos angeboten, danach erheben die Anbieter Gebühren.

Weiterhin enthält die Tarifübersicht in manchen Fällen versteckte Nebenkosten. Dazu zählen der Versand, die Einrichtungsgebühr für den Internetanschluss und die Kosten für den Router.

Domaintransfer und Inhabervalidierung

Schlagworte: ,

Sie haben eine, für Sie merkwürdige, eMail bekommen und sind unsicher was es damit auf sich hat? Hier wird erklärt was es damit auf sich hat. Für folgende Aktionen werden Sie per eMail benachrichtigt:

  • Start eines Domaintransfers
  • Abschluss eines Domaintransfers
  • Start/Aufforderung der Domainvalidierung

Warum das Ganze?

Ohne Änderung kein Fortschritt. Viele neue Möglichkeiten bei der Verwaltung Domains, hunderte neuer Domainendungen und interessante Services sind ab sofort für alle Kunden, Agenturen und Reseller verfügbar.

In Kürze werde ich in einem Blogartikel die neuen Funktionen für Spamschutz, Schutz gegen DDOS-Attacken und Privatisierungsfunktionen für Domaininhaberdaten vorstellen.

Das müssen Sie tun

Wenn Sie per eMail aufgefordert werden die Inhaberschaft Ihrer Domain zu bestätigen, dann müssen Sie das tun. Passiert das nicht innerhalb 10 Tagen, wird die Domain aktiviert.

Keine Panik!

Dazu wird jede einzelne Domain durch uns migriert (kostenloser interner Domaintransfer). Das Wichtigste zuerst:

  • der Domaininhaber bleibt gleich
  • der Ansprechpartner bleibt gleich
  • es gibt keinen Providerwechsel

So erkennen Sie Korrektheit der eMails

Bei all dem Spam rund um Domains ist es nachvollziehbar, wenn Sie unsicher sind. Es ist einfach die eMails von Spam zu unterscheiden. Hier sehen Sie die Absender und den Text der Informationsmails.

eMail zum Hinweis auf kommenden Providerwechsel
Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: KK-Anfrage

Hinweis

Hier ist keine Aktion erforderlich!


gesamte eMail

Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: KK-Anfrage

Sehr geehrter Kunde,

für die Domain „xxxxx.xx“ liegt uns eine Anfrage auf Provider-Wechsel
zum Registrar „InterNetWire Communications GmbH“ vor.

Wir möchten Sie bitten, diese KK-Anfrage gemäß den Richtlinien
innerhalb von 24 Stunden über unser Webinterface mit einer Zustimmung
(ACK) oder Ablehnung (NACK) zu beantworten.

Die folgende URL führt Sie direkt in unser KK-Center:
https://www.domain-bestellsystem.de/?dir=kk

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur
Verfügung:

Mit freundlichen Gruessen
Ihr Domain-Bestellsystem Team


eMail zum Start des Providerwechsels
Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: Uebernahme gestartet [KK-START]

Hinweis

Hier ist keine Aktion erforderlich!


gesamte eMail

Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: Uebernahme gestartet [KK-START]

Sehr geehrter Kunde,

soeben wurde uns durch die zuständige Registrierungsstelle die
Weiterleitung Ihres Antrags für den Providerwechsel der
Domain „xxxxx.xx“ an den bisher zuständigen
Registrar bestätigt.

Dieser hat nun Gelegenheit, in den nächsten Tagen auf unsere
KK-Anfrage zu Antworten und dem KK-Antrag zuzustimmen oder
abzulehnen.

Bitte beachten Sie, dass eine Zustimmung des bisherigen Providers
nur erfolgen kann, wenn diesem eine Kündigung sowie der Hinweis auf
den Provider-Wechsel durch den Domain-Inhaber bzw. Vertragspartner
vorliegt. Am besten verwenden Sie hierzu unser KK-Formular
„Kündigung & Providerwechsel“ welches sich als Fax-Vorlage eignet.

Je nach Registrar kann auch eine e-mail zur Freigabe der Domain direkt
an den Domaininhaber oder Admin-C gesendet werden. Dieser muss dann
anstelle des Providers seine Domain selbstständig freigeben.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur
Verfügung:

Mit freundlichen Gruessen
Ihr Domain-Bestellsystem Team


eMail zum Erfolg des Providerwechsels
Betreff: xxxxx.xx: Providerwechsel zu anderem Anbieter durchgefuehrt

Hinweis

Hier ist keine Aktion erforderlich!


gesamte eMail

Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Datum: 27. Oktober 2015 um 10:12:02 MEZ
An: admin@joomla100.com, neuber@netztaucher.com
Betreff: xxxxx.xx: Providerwechsel zu anderem Anbieter durchgefuehrt

Sehr geehrter Kunde,

für die Domain „xxxxx.xx“ liegt uns seitens der
Registrierungsstelle die Information vor, dass ein Providerwechsel zu
einem anderen Anbieter erfolgt ist.

Die Domain ist daher ab sofort nicht mehr in unserem
Verfügungsbereich.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfuegung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Domain-Bestellsystem Team



eMail zur Aufforderung der Inhabervalidierung
Absender: Domainvalidierung <validierung@domainvalidierung.de>
Betreff: Domain-Inhaber Validierung / Contact Validation
Hinweis

Hier ist eine Aktion erforderlich!

gesamte eMail

Von: Domainvalidierung <validierung@domainvalidierung.de>
Antwort an: no-reply@domainvalidierung.de

(for the english version please see below)
aufgrund der Richtlinien der Internet-Verwaltungsorganisation ICANN
sind wir verpflichtet, die Korrektheit der Inhaber-Kontakten bei der
Registrierungen von Domains unter allen generischen Domain-Endungen zu
überprüfen und Ihre E-Mail-Adresse als Domain-Inhaber zu validieren.

Wir möchten Sie daher bitten, mit Aufruf des folgenden Links die
Korrektheit Ihrer Kontakt-E-Mail-Adresse zu bestätigen:
https://www.domainvalidierung.de/xxxxxxxxxxxxxxxxxxx/

In Ihrem Fall erfolgt diese Validierung unter anderem für die folgende
Domain: xxxxx.xx

Sofern Sie noch weitere Domains mit einer generischen Endung auf
dieselbe Inhaber-E-Mail-Adresse bestellt haben, so werden diese durch
die Bestätigung des oben aufgeführten Links ebenfalls automatisch
validiert.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht bis zum
09.11.2015 bestätigen, werden gemäß den ICANN-Richtlinien alle neuen
Domain-Registrierungen, die diese E-Mail-Adresse als Inhaber-Kontakt
verwenden, bis zur Bestätigung der E-Mail-Adresse diskonnektiert.
Solche Domains bleiben dann zwar registriert, sind jedoch technisch
nicht mehr erreichbar. Eine Rekonnektierung ist dann jederzeit über
den Aufruf des o.g. Links möglich. Eine Angabe Ihrer Kundendaten oder
sonstiger persönlicher Informationen ist für die Validierung nicht
erforderlich.

Vertraglicher Hintergrund: Die Validierung des Registranten-Kontaktes
bei der Registrierung von Domains unterhalb aller generischer
Domain-Endungen ist Teil der laufenden Bemühungen seitens ICANN, die
Qualität von Inhaber-Kontaktdaten zu verbessern. Um
Registrierungsdienste für generische TLDs wie z.B. .COM, .INFO,
.BERLIN, .KOELN, .CLUB oder .GURU anbieten zu können, müssen wir diese
Anforderung der ICANN wie in dem vorliegenden Fall umsetzen.

=====================================================================

Dear customer,

by the guidelines of the internet administrative organization ICANN we
are obliged to verify the correctness of the owner contacts in the
registrations of all generic TLD endings. We have to validate your
email address as domain owner.

We would therefore like to ask you to confirm the correctness of your
contact e-mail address by clicking on the following link:
https://www.domainvalidierung.de/xxxxxxxxxxxxxx/

In your case this validation is done, inter alia, for the following
domain: xxxxx.xx

If you have additional domains with a generic domain ending with the
same email address for the domain owner then these domains will also
be automatically validated by the confirmation of the link above.

Important Note: If you do not confirm your email address by 09.11.2015
all new domain registrations using this email address will be
disconnected in accordance with the ICANN policies until the email
address is confirmed. Such domains remain registered but are no longer
accessible. You can activate the domains by clicking the link above at
any time. No further data or other personal information is needed for
the validation.

Contractual Basis: The validation of the registrant contact of a
domain for all generic TLDs is part of the ongoing efforts of ICANN to
improve the contact data quality of the domain owner. We are obliged
to implement these requirements of ICANN to be able to offer
registration services for all generic TLDs such as .COM, .INFO,
.BERLIN, .KOELN, .CLUB and .BIZ

=====================================================================

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Domainvalidierungs-Team

Echt einfach: So verjagen Sie langjährige Stammkunden

Schlagworte: ,

Wenn Sie effektiv und ohne grossen Aufwand Stammkunden verprellen wollen, dann machen Sie es so wie Starfinanz mit seiner Software Starmoney. Es ist wirklich einfach und hilft Ihnen zahlenden Kunden loszuwerden.

Anfang Mai begann Starmoney in seiner Bankingsoftware ein Werbebanner einzublenden, obwohl ich in den Einstellungen diese Angebote deaktviert habe. Die ungewollte Werbung belegte mehr als 1/3 meiner Arbeitsfläche und liess sich nicht wegklicken.

Nervende Werbung in Starmony

Als Antwort auf meine Anfrage auf der Facebookseite bekam ich einen Marketingsprech-Textbaustein zugeworfen. Meine Beschwerde bei der PR-Agentur FFPR verlief genauso unbefriedigend wie ein Disskussionsversuch meinerseits.

Muss dass sein?

Seit Firmengründung 1999 ist hier Starmoney im Einsatz. Ein Grund das zu belassen war bislang nur die Scheu vor eventuellem Datenverlust bei einem Wechsel der Software. Aber dieser miese Kundenservice war ein echter Antrieb sich Alternativen anzusehen.

Andere Mütter haben auch schöne Töchter!

Ja, und da ist solch ein schönes, mit viel Liebe gezogenes Pflänzchen. Solide Funktion, schöne im Detail und von Anfang an ein direkter Draht zum Entwickler.

moneymoney-mac

Banking auf dem Mac – In schön.

 

So einfach seit Ihr mich losgeworden, Starfinanz!

Nehmt auch mal ein Beispiel, Starmoney! Ich habe Kundenservice erlebt, der den Groll über den Grund des Wechsels fast vollständig vergessen lässt!

  • Kontoanlage schnell und simpel
  • Daten aus Starmonay problemlos importiert
  • Kontoauszüge werden automatisch abgerufen (ja, auch VISA pünktlich ohne nervenden Zwangsauszug)

Ganz nebenbei habe ich nicht nur eine weitere Software entsorgt für die ich eine virtuelle Maschine für Windows auf meinem Mac betreiben muss, sondern konnte auch einen  Kunden vom Starmoneyschmerz befreien.

 

Kundschaft gewinnt Hessischen Exportpreis 2015

Schlagworte: ,

Seit 2006 hoste ich die Firmenseiten der Familie Kunath. Sie erfinden, bauen und reparieren Musikinstrumente. Jetzt haben Sie für die Bassblockflöte den Hessischen Exportpreis erhalten.

Die viereckigen Paetzold Bassblockflöten werden seit März 2012 in unserer Werkstatt in Fulda hergestellt. Unsere Motivation ist es, die Tradition dieser wohl beeindruckendsten Bassblockflöten gemeinsam mit Herbert Paetzold, der uns beratend zur Seite steht, in die Zukunft zu tragen. Unter Tradition verstehen wir die „Bewahrung des Feuers, nicht der Asche.“

Tucholsky über Sturheit

Schlagworte: , ,

An jedem Mittwoch poste ich Mentalos Zitat der Woche. Hier geht es zu allen Zitaten von Mentalo.

Heute widme ich das Zitat der Woche der Filiale der Deutschen Post in Angermünde. Unwillig ein Postident-Verfahren durchzuführen diskutiert die Mitarbeiterin zusammen mit der Filialleiterin über die Unterschrift. Ich musste dann verärgert und unverrichteter Dinge los.

Das es auch einfacher geht, beweist Web-ID aus Berlin. Ausweis vor die Webcam, vorlesen fertig. Zukunft eben. Nun, vielleicht sollte die Post weniger jammern, und stattdessen Dienst am Kunden leisten?

Mentalo sagt

Jeder hält seinen Laden für den allerwichigsten und ist nicht gesonnen, auch nur den kleinsten Deut nachzugeben.

Wartungsankündigung

Schlagworte: ,

Das Rechenzentrum meldet den Umbau auf 10 Gigabit.

Am kommenden Sonntag, den 01.03.2015 werden wir in der Zeit von 00:00 – 06:00 Uhr umfangreiche Wartungsarbeiten an unserer Infrastruktur im Bereich Backbone/Routing vornehmen. Neben dem Austausch/Upgrade von Netzwerk-Komponenten, werden auch Software-Updates, sowie Optimierungen der Backbone-Anbindungen durchgeführt.

In der Zeit von 00:00 – 06:00 Uhr kann es mehrfach zu kurzen/längeren (bis zu 2 Std.) Ausfällen der Netzwerkanbindung kommen. Selbstverständlich werden wir versuchen die Ausfälle so kurz wie möglich zu halten.

Grundlegend sollte nicht der komplette Traffic über die zu erweiternden Strecken laufen aber aufgrund der Umschaltungen und eventueller Probleme kann es jedoch trotzdem zu Ausfällen kommen.

Backup: So sichern Sie komfortabel und sicher Ihre Daten

Schlagworte: ,

Ein Kunde fragte an wie er sein WordPressblog sichern könne. Eine löbliche Ausnahme. Nach dem Massendefacement vom 27.4 und dem Verlust des Serverbackups wurde uns klar, dass die meisten Kunden keine Sicherungskopie Ihrer Serverdaten erstellen.

Dabei gibt es verschiedene Wege bei fairHOST24 Backups zu erstellen. Es gibt, wie immer, viele Wege die zum Ziel führen. Ich beschreibe einen ganz einfachen.
Weiterlesen

Neue SSL-Zertifikate für Server und eMail

Schlagworte: , ,

Anmeldung zum Confixx

Am 15. September wurden alle Webserver und Mailserver mit neuen SSL-Zertifkaten bestückt. Da die neuen Zertifikate auf die netztaucher GmbH ausgestellt wurden, konnte neben einem interaktiven Siegel, welches Details beim Berühren mit der Maus anzeigt (Corner of Trust), auch eine erweiterte Validierung durchgeführt werden.

Die neuen SSL-Zertifikate sind somit direkt zu erkennen, Sie erscheinen mit einer grünen Leiste im Browserfenster, so wies es zum Beispiel bei Websites von Banken usw. der Fall ist.

Bitte verwenden Sie zum Login auf die Server und für die Verbindung mit den Mailservern immer eine SSL-Verschlüsselung!

Extended-Validation-SSL-Zertifikate

(EV-SSL; deutsch etwa „Zertifikate mit erweiterter Überprüfung“) sind X.509 SSLZertifikate, deren Ausgabe an strengere Vergabekriterien gebunden ist. Dies bezieht sich vor allem auf eine detaillierte Überprüfung des Antragstellers durch die Zertifizierungsstelle.

Hinweis für eMail

Bitte beachten Sie die notwendigen Einstellungen für Ihren Mailer. Nur wenn Sie als Namen der Mailserver den Namen Ihres Servers eintragen, verwenden Sie SSL korrekt. Eine Anleitung zur Konfiguration finden Sie hier: http://mail.fairHOST24.de. Falls Sie Support benötigen, melden Sie sich bitte.

ProtokollServernamePortnummer
IMAP_servername_.kundenserver42.dePort 993
SMTP_servername_.kundenserver42.dePort 465
POP3_servername_.kundenserver42.dePort 995