Beiträge

Möglichkeiten für zusätzliches Einkommen – ohne das Business zu vernachlässigen

Es kommen immer wieder Kunden zu mir, die sich mit einem Nebenverdienst etwas dazu verdienen wollen. Dies sind entweder schon Selbstständige, die mit ihrer Arbeit zufrieden sind und einfach etwas mehr verdienen wollen. Aber auch Angestellte sind dabei, die ihre Urlaubskasse neben ihrem Festgehalt aufbessern wollen. Es gibt keine Garantie für mehr Einkommen, aber ein paar Wege, bei denen sich das Ausprobieren lohnt.

Investieren in Immobilien

Das ist gleich auch schon die Königsklasse des Nebeneinkommens, wenn man es überhaupt so nennen kann. Denn ein Investment in Immobilien erfordert meistens einiges Fachwissen und gewisse finanzielle Ressourcen. Nichtsdestotrotz will ich es erwähnen, weil es der Klassiker unter den Nebenverdiensten ist.

Einen Service anbieten

Diese Art des Nebeneinkommens kann am Anfang ohne Risiko und finanzielles Polster getestet werden. Jeder Mensch hat gewisse Fähigkeiten, die andere nicht haben. Diese Fähigkeiten kann man nutzen und sie anderen als Service anbieten. Eine Person, die neben Deutsch noch sehr gut Koreanisch spricht, kann Übersetzungen anbieten. Diesen Service bietet man zuerst im Bekanntenkreis an und vielleicht einigen guten Geschäftskontakten. So kann man ganz risikolos testen, ob es dafür überhaupt einen Bedarf gibt. Wenn nicht, kein Problem. Wenn ja, dann kann man sich nebenbei ein gut etwas dazu verdienen.

Verkauf von digitalen Informationsprodukten

Dieser Schritt benötigt etwas Vorleistung. Das Informationsprodukt muss schließlich erst einmal erstellt werden. Die Person aus dem eben genannten Beispiel könnte ein eBook schreiben, worauf man bei einem Korea besuch achten muss, bzw. was man nicht verpassen darf. Ist dieses Buch einmal geschrieben, muss es nur noch online gestellt werden und die dann folgenden Verkäufe laufen automatisiert ab. Es sei allerdings darauf hingewiesen, dass es natürlich nicht von allein von 0 auf 100 geht. Marketing zum Verkaufsstart ist unverzichtbar. Wenn das aber erst einmal läuft, ist es eine schöne Möglichkeit für passives Nebeneinkommen.

Das eigene Zuhause vermieten

Diesen Tipp gebe ich gerne Kunden, die sehr viel und lange unterwegs sind. Über Airbnb oder andere Seiten kann man seine Wohnung für eine bestimmte Zeit vermieten. Dadurch erhält man Zusatzeinnahmen, während man in seinem Hauptjob parallel auch noch Geld verdient. Für diese Art von Nebeneinkommen muss man aber auch der Typ sein. Ich kann Leute voll und ganz verstehen, die keine Fremden in ihrer Wohnung haben wollen. Schon gar nicht regelmäßig wenn sie selber nicht da sind.

Geldanlage

Mit diesem Punkt verhält es sich so ähnlich wie mit dem Investieren in Immobilien. Man benötigt erst mal eine finanzielle Grundlage, um hier überhaupt starten zu können. Zusätzlich sollte man auch Ahnung vom Finanzmarkt haben, um das gesparte Geld nicht zu verlieren. Für Leute, die diese Voraussetzungen mitbringen, ist Geldanlage eine gute Möglichkeit für einen Nebenverdienst.

Spaß haben – mit und ohne Verdienst

Der Punkt klingt am Anfang wahrscheinlich etwas komisch. Es gibt aber die Möglichkeit, für etwas bezahlt zu werden, was man sowieso schon macht. Als Filmfan kann man sich beispielsweise einen Account bei survey.saysoforgood.com einrichten und Geld für das Schreiben von Filmrezensionen bekommen. Wenn jemand gerne malt, bietet sich ein Account bei 99designs.de an, wo man seine Kunstwerke auch verkaufen oder zumindest seine Malkunst anbieten kann.

Oder man gönnt sich einfach die freie Zeit und nutzt sie für sein Hobby – ohne zusätzliches Geld verdienen zu wollen. Ein Pokerspieler könnte sich zum Beispiel online weiterbilden. So hat er die Möglichkeit, neue Strategien und Spielvarianten kennenzulernen.

Internetanbieter im Vergleich

Bei der Suche nach dem passenden Internetanbieter ist zuerst darauf zu achten, ob das Angebot am Wohnort verfügbar ist. Besonders auf dem Land stehen viele Pakete nicht flächendeckend zur Verfügung. Weitere Kriterien beim Vergleich von Internetanbietern sind z. B. Geschwindigkeit, Flatrates und Kündigungsfristen.

Internet-Tarife und ihre Geschwindigkeit

Mittlerweile entscheidet sich kaum noch ein Kunde für ISDN oder analoges Internet. Die aktuellen Kabel- und DSL-Internet-Tarife sind ab einer Geschwindigkeit von 6.000 KBit pro Sekunde erhältlich. Für Kunden, die hauptsächlich im Internet surfen, Downloads durchführen oder telefonieren möchten, ist diese Geschwindigkeit geeignet.

Wer jedoch Wert auf anspruchsvolle Spiele legt oder Internet-TV schaut, benötigt mindestens 16.000 KBit pro Sekunde. Eine Geschwindigkeit von 25.000 KBit pro Sekunde und mehr ist nur für Kunden sinnvoll, die das Internet intensiv für geschäftliche Zwecke nutzen und mit sehr groflen Datenmengen arbeiten.

Weitere Informationen zur Geschwindigkeit von Internetangeboten sowie Tipps zu Themen wie DSL beschleunigen stehen unter www.breitbandprofis.com.

Vertragsbedingungen genau durchlesen

Es lohnt sich in jedem Fall, die Vertragsbedingungen des Internetanbieters genau durchzulesen, da im Kleingedruckten oft zusätzliche Kosten versteckt sind. So beinhalten einige Verträge Sicherheitspakete, die am Ende extra abgerechnet werden.

Kunden können Geld sparen, wenn sie diese Sicherheitspakete abwählen und lieber selbst ein günstiges oder sogar kostenloses Anti-Virus-Programm auswählen. Zu beachten sind auch die Zusatzleistungen. Diese werden oft für eine gewisse Zeit kostenlos angeboten, danach erheben die Anbieter Gebühren.

Weiterhin enthält die Tarifübersicht in manchen Fällen versteckte Nebenkosten. Dazu zählen der Versand, die Einrichtungsgebühr für den Internetanschluss und die Kosten für den Router.

Echt einfach: So verjagen Sie langjährige Stammkunden

Wenn Sie effektiv und ohne grossen Aufwand Stammkunden verprellen wollen, dann machen Sie es so wie Starfinanz mit seiner Software Starmoney. Es ist wirklich einfach und hilft Ihnen zahlenden Kunden loszuwerden.

Anfang Mai begann Starmoney in seiner Bankingsoftware ein Werbebanner einzublenden, obwohl ich in den Einstellungen diese Angebote deaktviert habe. Die ungewollte Werbung belegte mehr als 1/3 meiner Arbeitsfläche und liess sich nicht wegklicken.

Nervende Werbung in Starmony

Als Antwort auf meine Anfrage auf der Facebookseite bekam ich einen Marketingsprech-Textbaustein zugeworfen. Meine Beschwerde bei der PR-Agentur FFPR verlief genauso unbefriedigend wie ein Disskussionsversuch meinerseits.

Muss dass sein?

Seit Firmengründung 1999 ist hier Starmoney im Einsatz. Ein Grund das zu belassen war bislang nur die Scheu vor eventuellem Datenverlust bei einem Wechsel der Software. Aber dieser miese Kundenservice war ein echter Antrieb sich Alternativen anzusehen.

Andere Mütter haben auch schöne Töchter!

Ja, und da ist solch ein schönes, mit viel Liebe gezogenes Pflänzchen. Solide Funktion, schöne im Detail und von Anfang an ein direkter Draht zum Entwickler.

moneymoney-mac

Banking auf dem Mac – In schön.

 

So einfach seit Ihr mich losgeworden, Starfinanz!

Nehmt auch mal ein Beispiel, Starmoney! Ich habe Kundenservice erlebt, der den Groll über den Grund des Wechsels fast vollständig vergessen lässt!

  • Kontoanlage schnell und simpel
  • Daten aus Starmonay problemlos importiert
  • Kontoauszüge werden automatisch abgerufen (ja, auch VISA pünktlich ohne nervenden Zwangsauszug)

Ganz nebenbei habe ich nicht nur eine weitere Software entsorgt für die ich eine virtuelle Maschine für Windows auf meinem Mac betreiben muss, sondern konnte auch einen  Kunden vom Starmoneyschmerz befreien.

 

Links für Sonntag, 01.03.

Links Donnerstag, 01.01.2009 – 3:33 – Freitag, 02.01.2009 – 2:56

Hier auf die Schnelle Links aus meinem Account bei delicious:

* Die Sekretärin und die Telefonakquise- was tun?
* Test: Wie clever sind Sie am Telefon?
* Besser arbeiten mit kleinen Schritten
* Apple iPhone-Codes
* So geht's: Mit Time Machine übers Netzwerk sichern


Wenn Ihr Anregungen zu den verlinkten Seiten habt, oder selbst Links dazu habt dann bitte direkt in die Kommentare. Danke!

Der angefressene Nichtzahler

Eine Rechnung über etwa 50 EUR befindet sich bereits in Mahnstufe 2, der Kunde schreibt nach meinem freundlichen Hinweis:

Sparen Sie sich ihre nicht erst gemeinten freundlichen Grüßen Ihnen geht es nur darum wie schon in der Vergangenheit möglichst viel Profit mit Nichtstun zu erreichen.

Sie haben verdammtes Glück das gestern mein gesamtes Zuhause abgebrannt ist samt allen Beweisen (z.B. die email von Sommer meiner Kündigung). Werde also notgedrungen Ihnen den Rechnungsbeitrag überweisen, hoffe
aber er dient eher dazu ihre Fülle zu schmälern.

Wenn ich mir den Header der Mails von Ihm ansehe hat sich seit Wochen am versendenden Rechner und dem Mailprogramm nichts geändert. Offenbar hat das Feuer nur die Bits aus der Kündigungsmail verbrannt. Ts, auf solch eine Ausrede muss man erst einmal kommen.

BTW: Sobald eine Leistung .de-Doamins enthält wird nur eine schriftliche Kündigung akzeptiert. Das klingt dann so:

Bitte verfassen Sie Ihre Kündigung schriftlich per Briefpost oder Faxsendung. Ihre Kündigung muss Ihre Kundennummer, bzw. den Domainnamen enthalten und deutlich werden lassen was mit der Domain passieren soll. Es kommt hier eine Löschung oder der Wechsel zu einem anderen Provider in Frage. Der Inhaber der Domain (Admin-C) muss diese Kündigung unterzeichnen.

mit einem schönen Gruss aus
Angermünde in der Uckermark,
Marco Neuber

Links für Mittwoch, 04.02.

Hier auf die Schnelle Links aus meinem Account bei delicious:

* Lightboxen im Vergleich
* Studie: Gütesiegel und Zahlverfahren steigern Umsatz
* MainMenu – MacOS X Toolbox
* MarcoPolo – richtige Einstellungen in jeder Umgebung
* Bestellaufforderungen – wie oft und wo sagen Sie "Kauf mich!"?


Wenn Ihr Anregungen zu den verlinkten Seiten habt, oder selbst Links dazu habt dann bitte direkt in die Kommentare. Danke!

Links für Montag, 23.02.

Hier auf die Schnelle Links aus meinem Account bei delicious:

* Welches Keyword bringt welchen AdSense-Umsatz?
* Ist mein Kunde (noch) zahlungsfähig?
* Postbox – der bessere Thunderbird?
* Verbreitung von Schriftarten auf Microsoft Windows Systemen
* Command-line Fu < The best UNIX commands on the web


Wenn Ihr Anregungen zu den verlinkten Seiten habt, oder selbst Links dazu habt dann bitte direkt in die Kommentare. Danke!

Links für Mittwoch, 11.03.

Hier auf die Schnelle Links aus meinem Account bei delicious:

* EU will digitale und gedruckte Rechnungen gleichstellen
* Übersicht: Coverflow-Effekt in Flash und Flex
* Brennsoftware für den Mac
* Video Toolbox: 150+ Online Video Tools and Resources
* CCC fordert zum Boykott der Musikindustrie auf


Wenn Ihr Anregungen zu den verlinkten Seiten habt, oder selbst Links dazu habt dann bitte direkt in die Kommentare. Danke!