Netztaucher

Hurra – Things nun erhältlich

Things Release Candidate 1

Seit heute morgen ist der erste Release Candidate von Things erhältlich. Ich freue mich sehr das nun endlich nach fast 12 Monaten öffentlichen Entwickelns und Testens meine Software zur Aufgabenverwaltung zu haben ist. Die aktuelle Version für das iPhone muss noch durch die Appstore-Zwerge geprüft angesehen belacht werden und dann werden auch die letzten Bugs auf dem iPhone der Vergangenheit angehören.

Ab sofort kann die Software noch mit einem Rabatt von 20% gekauft werden. Auf der MacWorld Expo werden die Entwickler sicher gross rauskommen, ich drücke 1,5 Daumen!

2 Kommentare
  1. Jörg
    Jörg sagte:

    Läßt Du den Release Kandidaten jetzt schon auf Deinem Mac alle Aufgaben verwalten?
    Ich habe nicht ganz verstanden, was Release Candidate heißt?
    Besteht noch das Risiko von größeren Bugs?

    Antworten
  2. Marco Neuber
    Marco Neuber sagte:

    Ich arbeite schon schon seit Monaten mit der Beta produktiv und spiele jedes Update ein. Release Candidate meint vor allem: es kommen keine Features mehr dazu.

    Maximal kleine Bugs werden gefixt. Es werden grösstenteils Verbesserungen der Performance gemacht. Kurz: es wird die Werkstatt gefegt.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.