Netztaucher

Hosting für oxid eSales Community Edition

Seit letzter Woche ist mit der Community Edition von oxid eSales eine Shopsoftware für den deutschen Markt veröffentlicht worden die es echt in sich hat. Ab sofort biete ich bei fairHOST24 Hosting für oxid eSales.

Einige Highlights von OXID eShop Community Edition
* Umfassende Funktionalität für state of the art B2C, B2B und Social-CommerceProjekte
* Außergewöhnliche Performance, Geringer Server-Ressourcen Verbrauch
* Einfachste Installation, schnelle Projektumsetzung, kurze Time to market
* Suchmaschinenoptimiert nach dem neuesten Stand der Technik
* Hohe usability und user-experience für Endkunden
* Umfangreiche Marketing-Integration
* Einfaches Shop-Management durch intuitives und effizientes Admin-Interface
* Integriertes Content Management System (CMS)
* Umfassende Möglichkeiten für funktionale und visuelle Anpassungen
* Sauberer, konsistenter, gut dokumentierter und entwicklerfreundlicher Source-Code
* Modulare, objektorientierte Architektur für einfache Erweiter- und Anpassbarkeit
* Hohe Qualität und Robustheit der Software durch agilen Entwicklungsprozess mit unit-testing
* Vollständiges Upgrade zu OXID eShop PE und EE ohne Datenverlust möglich
* Optionale Anbindung an die eCommerce Intelligence Plattform OXID eFire (derzeit in D, OE und CH verfügbar)

Somit hat der Shopbetreiber ein System zur Hand welches von den Grossen der Branche verwendet wird.. Hier mehr über die Unterschiede zwischen der kostenfreien und der kommerziellen Variante. Wer sich einen Eindruck von der Funktionsvielfalt verschaffen möchte, hier gibt es den Demoshop oxid eSales.

7 Kommentare
  1. Marco Neuber
    Marco Neuber sagte:

    Ein Liste an Software für Fakturierung ist noch in Arbeit. Es sind grosse Sachen dabei. Die muss ich mir erst ansehen.

    Was Magento betrifft: es fehlt immer noch die deutsche Lokalisierung, oder?

    Antworten
  2. Interaktiv-Net
    Interaktiv-Net sagte:

    Vor einiger Zeit hab ich mir mal nen OXID eShop Community Edition runtergeladen und testweise installiert. Ich konnte feststellen, dass an dem System ne Menge kostenpflichtige Module eingebunden werden müssen, bevor es so arbeitet und aussieht wie ich es gern hätte. (WYSIWYG Editor im Adminbereich, payment modulen und Preissuchmaschine Schnittstelle)
    in Sachen Onpage Optimierung kann der schon ne ganze Menge. Das ist der Oxid dem osCommerce und xtCommerce einige schritte Vorraus. Z.B. hast Du bei Oxid echtes URL Aliasing, während der xtCommerce nur rewrite Regeln kennt.

    Fazit: Die OXID eShop Community Edition ist für Einsteiger aufgrund ihrer enormen Vielfalt gewöhnungsbedürftig. Durch die Modulphilosophie kann der E-Shop je nach Anforderung umfassend und individuell erweitert werden –gegen Aufpreis.

    Antworten
  3. Marco Neuber
    Marco Neuber sagte:

    @Interaktiv-Net

    Die Community-Edition ist in der aktuellen Version sofort einsetzbar. Es fehlt keine Funktion um den Shop rechtssicher, performant und kundenfreundlich zu betreiben.

    Natürlich gibt es eine Menge an kostenpflichtigen Erweiterungen, in der Regel aber wesentlich hochwertiger als „Module“ für xt:commerce.

    Antworten
  4. Roland
    Roland sagte:

    Hallo interaktiv-net,

    Man muss klar trennen zwischen dem Shop und entsprechenden Third-Party Modulen und eFire.

    Für die 3er Version gibt es an die 300 Third-Party Module auch zu sehr vielen Paymentanbietern wie Paynova oder iPayment. Die werden im Moment von Partnern und Community angepasst und demnächst auf unserem Marktplatz OXID Exchange zum download angeboten.Wir erwarten hier eine Menge an Modulen und Schnittstellen in der nächsten Zeit. Diese werden ebenfalls unter der GPLv3 liegen und viele davon werden auch kostenfrei sein. Hier zwei Beispiele für erste kostenfreie Module:

    Third-Party Modul Paynova Paymentanbieter:

    http://www.oxid-esales.com/de/resources/forum/modules/new-credit-card-module-oxid-community-edition-oxid-paynova

    Third-Party Modul WYSIWYG Editor:

    http://www.oxid-esales.com/de/resources/forum/modules/wysiwyg-tiny-mce-admin

    Durch das Modulkonzept von OXID eShop ist es übrigens auch sehr einfach eigene Module zu entwickeln und sie der Community zur Verfügung zu stellen.

    Eine ganz andere Möglichkeit bietet optional eFire. Diese Plattform kann man nutzen, muss aber nicht. Die Registrierung zu eFire ist kostenfrei, ebenso wie viele Services: PayPal inkl. Express-Checkout z.b. kostet keine Gebühren auf eFire. Auch bei Produktsuchmaschinen wie Ciao oder billiger.de haben wir sogar Sonderkonditionen ausgehandelt, so daß man normalerweise günstiger fährt als bei einer direkten Anbindung an den Servicepartner.

    Grüße

    Roland

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.