Netztaucher

Guten Morgen 1&1!

Anfang Dezember warb 1&1 mit der Mehrwertsteuersparaktion. Wenn man seinen Vertrag um 24 Monate verlängert, würde in dieser Zeit nur 16% statt 19% berechnet.

Ich habe Verträge über Leistungen die zum Jahreswechsel gesplittet werden müssen. Der bürokratische Aufwand den ich dabei habe ist ein Irrwitz. Bis 31.12.06 mit 16%, dann Splitting und ab 1.1.07 19%. Da ich die Eröhung nicht an meine Kunden weitergebe muss ich dann für die Rechnungen Teilgutschriften veranlassen und den Steueranteil ausbuchen lassen. Für alle Kunden die eine Rechnung mit diesem Splitting brauchen, muss diese dann noch versendet werden.

Nun interessierte mich nicht sie Aktion selbst, sondern vielmehr die Formalie wie denn diese Steuer ausgewiesen würde. Vieleicht, so dachte ich, kann ich mir jier einen Kniff abgucken der mir das erspart.

Ich schrieb am 5. Dezember an 1&1 und bekam heute, am 23. Dezember folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr Neuber,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Dieses Angebot ist inzwischen beendet und wird nicht mehr angeboten. Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage.

Mit freundlichen Grüßen
Christiane Schmidt
Customer Care Service
1&1 Internet AG

Wow, das hat ja nur 18 Tage gedauert. Customer Care Service nennt sich das! Wenn ich also ein richtiges Problem habe bin ich hier ja richtig :-/

3 Kommentare
  1. Der Leser
    Der Leser sagte:

    Hallo,

    es ist schon unter aller Sau das die Bearbeitung 18 Tage dauert.
    Nur die Anfrage an sich hätte man sich ja sparen können. Die MWST wird ja nich von 1&1 erhöht sondern vom Staat. Das 1&1 dort nur den Endbetrag angleicht und trotzdem 19% zahlen muss ist ja mehr als Logisch!

    MFG
    Mario

    Antworten
  2. Marco Neuber
    Marco Neuber sagte:

    So hatte ich es auch vermutet. Nur in der Werbemail dazu war das nicht ausgeführt und die telefonische Auskunft von 1&1 war unklar. Ich schrieb ja schon das ich es genau wissen wollte 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.