Netztaucher

Erfahrungsbericht T-DSL per Satellit

Nach meinem Beitrag über die neu aufgelegten Flatrates für ISDN und Anlalogmodem hatte ich einen kurze Unterhaltung per eMail mit einem Betroffenen. Er ist freiberuflicher Sicherheitsingenieur und betreibt eine Onlineplattform zum Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Er ist absolut auf eine (schnelle) Internetanbindung angewiesen und lebt in einem Gebiet ohne DSL.

Sämtliche Tarife und Leistungen der T-Com /T-Online sind inakzeptabel. Das kann man nie und nimmer schön reden. Von fairen Preisen kann weder für Haupt- noch für Mitbenutzer die Rede sein.

Und was der Hammer ist: Die Kanalbündelung lassen sich die Ver******* auch noch zusätzlich bezahlen, AUCH bei der Flat!! Ob der rel. kleine Preis bei Arcor den zweiten B Kanal beinhaltet, ist noch unklar. Aber Arcor ist ja im ländlichen Bereich ebenfalls nicht verfügbar…

Die Sache mit dem B-Kanal ist aber oberhammerwichtig, auch als Info im Netz. Eine Preisalternative zu T-Online ist die T-COM selber. Da gibt es DSL via Sat ebenfalls für ca. 80 Euro als Flat. Aber im Hause T-COM weiß
die Linke nicht was die Rechte macht; Als t-online Kunde kann man nicht einfach einen Tarifwechsel generieren. So kommt es, dass ich momentan ZWEI Provider aus einem Hause habe. DSL via Sat liefert aber nur das Surf-Vergnügen; Hompage und eMail gibt es nicht; man empfielt zusätzlich ein t-online Paket. Krass!!

Und der Hammer ist, dass die TCom-Sat-meister die Ports für t-online email nicht mehr zulassen. Und sämtliche ftp-sachen gehen nun auch nicht mehr. So eine Würgerei, ich kann nur abraten oder gute Nerven
wünschen. Ein Laie, der sich mit IP und Co. nicht auskennt kommt mit sat-dsl definitiv gar nicht klar.

Und eine Alternative zu T-Com? Vielleicht Filiago, oder Sky-DSL oder Astranet? Vergiss es. Ich bin davon überzeugt, dass die alle nur Scheinfirmen der T-Com sind. Der Umgang mit den anfragenden Kunden belegt das ganz deutlich. Krass, ich könnte Webseiten füllen und Bücher schreiben.

So, das musste mal raus. Du kannst ja nichts dafür, aber sprich bitte nicht auf Deinen Seiten von irgendwas fair, wenn es um T-Com und Co geht.

5 Kommentare
  1. Clint
    Clint sagte:

    Wahre Worte. Die Probleme mit DSL oder Satellit hat mir schon unser Systemadmin aus eigener Erfahrung mit anderen kunden berichtet und von einem Versuch mit der Technik abgeraten. Bleibt unterm Strich die Erkenntnis dass es leider keine sinnvollen Alternativen gibt.

    Antworten
  2. Axel
    Axel sagte:

    Kommt drauf an, was man möchte. Zum schnelleren Surfen taugt das allemal. Das vorhandene ISDN-Paket kann man kündigen und digitales Fernsehen gibt es über die große Schüssel noch obendrauf. Für FTP etc. gibt es dann das Büro in der großen Stadt.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.