Die spannendsten SEO-Trends für das Jahr 2017

Mittlerweile besitzt nahezu jedes relevante Unternehmen in Deutschland eine eigene Internetseite. Doch leider reicht es nicht, eine eigene Website zu besitzen und gelegentlich etwas Witziges zu twittern. Ein Onlineauftritt muss laufend aktualisiert werden, und wer nicht gerade viel Glück und schwache Mitbewerber hat, muss einiges investieren, um im Internet überhaupt erst einmal gefunden zu werden. Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung und was sind die neuesten SEO-Trends für das Jahr 2017?



Holistisches Suchmaschinenmarketing: was es bringt und wie es funktioniert

Google, die wichtigste aller Suchmaschinen, ändert die Algorithmen, die die Platzierung einer Website in der Trefferliste bestimmen, mehrmals im Jahr. Bedeutete Suchmaschinenoptimierung früher, Tricks anzuwenden, mit denen man diese Algorithmen überlisten konnte, geht heute der Trend zu einem Suchmaschinenmarketing, das eine Homepage ausdrücklich nicht nur für die Suchmaschine optimiert, sondern vor allem auch für den Besucher der Seite interessanter macht. Denn schließlich möchte Google Internetseiten belohnen, die den Besuchern einen maximalen Mehrwert bieten. Zur ganzheitlichen Suchmaschinenoptimierung gehören verschiedene On-Page- und Off-Page-Maßnahmen. Technisch geht es beispielsweise darum, die Ladezeiten zu reduzieren. Inhaltlich soll Interessantes wie Videos, Infografiken und relevante Links längst zum Standard gehören.

Agenturen wie team4media kennen sich mit den jeweils neuesten Google-Updates bestens aus und sorgen dafür, dass eine Website von Interessenten auch wirklich gefunden und angeklickt wird.

Lokales Suchmaschinenmarketing und wirklich guter Content
Besuchen Kunden erst einmal die Website oder kommen noch besser direkt in die Verkaufsräume des Unternehmens, kann beispielsweise mit interessanten Give-Aways einiges dafür getan werden, diese Kunden fest an das Unternehmen zu binden. Wer lokal tätig und darauf angewiesen ist, Kunden anzusprechen, die sich direkt an das Unternehmen wenden, muss 2017 vermehrt lokales Suchmaschinenmarketing betreiben.

Nur wer in dem Kästchen mit den lokalen Treffern weit oben auftaucht, hat eine Chance auf einen Anruf oder einen Besuch des Kunden. Zum lokalen SEO gehört die Pflege des Google-My-Business-Profils und eine Optimierung auf Keywords, die lokal relevant sind.


Auch wirklich guter Content gewinnt 2017 an Bedeutung. Wer weltweit mit Mitbewerbern um die Gunst der Kunden buhlt, sollte eine fehlerfreie, interessante Website mit hochwertigen Videos und aktuellen Informationen besitzen. Oft hilft es bereits, die bestehenden Texte online auf Fehler zu überprüfen, um Google wie die Kunden von den eigenen Qualitäten zu überzeugen.
SEO wird auch 2017 eine Angelegenheit bleiben, die in den Händen von Profis sicher am besten aufgehoben ist. Wer sich der Herausforderung stellt und in einen aktuellen und hochwertigen Internetauftritt stetig investiert, wird weiterhin mit viel Aufmerksamkeit, neuen und treuen Kunden belohnt werden.

1 Antwort
  1. Texterclub
    Texterclub says:

    Da passt doch das Schlagwort Content-Marketing perfekt zum Thema! Das heißt, wir brauchen nicht nur passende Keywords, sondern auch Inhalte, die MEHRWERT und NUTZEN für den Leser bieten.

    Ein spannendes Thema, vor allem, wenn man sich als Texter intensiv damit auseinander setzt. Seit der Erfindung der Voice Search hat sich der Suchmaschinen-Algorithmus ja nochmals verändert. Jetzt werden Longtail-Keywords wichtiger und vor allem ausformulierte Fragen. Deshalb sind FAQs auch so beliebt geworden!

    Alles in allem ein aufschlussreicher Beitrag über ein sehr tiefgründiges Thema mit dem man Seiten füllen könnte…

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.