Netztaucher

DialFritz: Telefonie am Mac

Derzeit telefoniere ich per ISDN-Telefon Eurit 4000 das an einer Fritzbox hängt und dort nach draussen per VOIP die Verbindung aufbaut. Angeschlossen an den PC (per Estos Pro Call) kann ich mit dem drahtlosen Headset aus dem Rechner per Mausklick wählen. Ich bekomme direkt auf dem Bildschirm eingehende und ausgehende Nummern angezeigt. Wenn es ein Anrufer ist den ich bereits im Adressbuch von Outlook habe, mit Namen und Journal der letzten Telefonate.

Das ist ein Komfort den ich schmerzlich vermissen werde. Ich finde es relativ unverständlich wie sich ohne diese Erinnerungshilfe vernünftig telefonieren lässt. Ich bin zwar kein Callcenteragent, aber einige Stunden telefoniere ich doch schon am Tag.

Wie auch immer. Zu diesem Thema habe ich auch tagelang recherchiert. (hier meine Bookmarks zu diesem Thema). Für den Mac gibt es eigentlich nur zwei ernsthafte Telefonieanwendungen. Zum einen Macdial zum anderen direct.

Nachdem es wiedersprüchliche Aussagen zu den kompatiblen Telefonen und Headsets gab habe ich bei der Firma TKR angerufen. Ich bin dort äussert freundlich und ausführlich beraten worden. Das Fazit: Ich soll auf die komplette Integration des Telefons verzichten und statt dessen das bereits vorhandene sehr komfortable Telefon und Headset behalten. Einen wirklich guten Tip habe ich bekommen.

DialFritz

Mit DialFritz kann man über die Fritzbox aus dem Adressbuch heraus wählen. Einen simplen Anrufmonitor mit der Nummer und, wenn im Adressbuch vorhanden, auch Kontaktdaten des Anrufers hat man auch. Ein Journal usw. gibt es nicht. Schade, aber das wird erst einmal meine Lösung sein.

3 Kommentare
  1. Frank
    Frank sagte:

    Ein paar Speedports von der Telekom haben anscheinend auch das Innenleben der Fritzbox. Ich habe es zufällig bemekrt als ich ein Firmware-Update durchführen wollte. DialFritz funktioniert auch damit! Ich hatte es eine Zeit lang in Betrieb.

    Antworten
  2. Jänz
    Jänz sagte:

    Hey..

    Als Anrufmonitor etc. für deinen Mac kannst du jFritz nutzen… Das läuft mittlerweile auch auf dem Mac und hat echt viele Funktionen.

    Mir ist das schon überladen und ich gebe mich mit dem fritz.anrufmonitor 1.1 von net.bite zufrieden. der zeigt mit aus- und eingehende anrufe (mit inverssuche über 11880) bequem über growl an und läuft klasse!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.