Netztaucher

Auktionsportale und Auftragsvergabe

An sich ist es eine gute Idee Aufträge zu versteigern. Wer weniger für die Erledigung verlangt, bekommt den Zuschlag. Das gibt es „für Handwerker“:http://dogstar.de/archiv/handwerker-unterbieten-sich-im-internet/ schon.

Soeben las ich eine Pressemitteilung:

My-Hammer.de (www.My-Hammer.de) führt seine Nutzer – egal, ob sie Aufträge zu vergeben haben oder auf Aufträge bieten möchten – schnell und unkompliziert zum Ziel. Anmelden, Aufträge einstellen und verwalten bzw. Gebote abgeben – leichter und bequemer geht es nicht.

Aus Neugier habe ich mal ein wenig gestöbert. Hier werden tatsächlich Webdesignaufträge versteigert. Fein. Ein näherer Blick zeigt „diese Auktion“:http://www.my-hammer.de/project_details.php?id=5042

wer bastelt mir meine Internetseite

Wir sind ein kleiner Brennholz/Kaminholz Handel und möchten eine eigene Internetseite. Wir können nur vom anfassen die restfeuchte von Holz erkennen. Sind aber schon überfordert bei eBay ein Kugelschreiber zu ersteigern,so viel zu unseren PC-Kentnissen. Wir würden uns freuen einen Partner zu finden der diesen Auftrag erledigen könnte.

Eines der Angebote die daraufhin erscheinen:

Wir machen Ihnen die Seiten für pauschal 50 Euro. Werden uns auch um die Wartung kümmern
und die Seiten komplett aktualisieren und alle nötigen Einstellungen machen. Dieses
natürlich kostenlos.

Ich frage mich was sich hier Auftraggeber und Anbieter denken. Die 50 EUR decken doch knapp die Kommunikationskosten. Ob hier jemals wirklich ein Aufrag abgewickelt, umgesetzt und online gehen wird? Ich recherchiere mal gleich.

Leider ist es nicht möglich abgelaufene Auktionen zu verfolgen und das Ergenis zu sehen. Ich habe soeben mit einer Firma telefoniert die bereits bei Auktionen dieser Art mitbietet. Das Problem ist offensichtlich die lange Laufzeit der Aktion Dadurch fällt der Preis ins Bodenlose. NAch Auskunft des Mitarbeiters steigen die dann sofort aus. Interessantes Detail: Die Firma hat offensichtlich über diese Plattform einen Kontakt schliessen können der zu einem Auftrag ausserhalb des Portals führt.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. Selbstausbeutung kann Handwerk nicht retten

    Erst heute morgen habe ich im RBB über drohende Insolvenzen im Handwerk gehört. Hier ein Link in das Archiv. Dann kam gestern eine Meldung über eine neue Auktionsseite auf der sich Dienstleister im Preis unterbieten. Ich habe schon einm…

Kommentare sind deaktiviert.