Existenzgründung in der Uckermark

Die angespannte Arbeitsmarktlage hat, trotz schwieriger Wirtschaftslage, zu einem Anstieg an Kleinstgründungen geführt. Zuschüsse der Agentur für Arbeit in Form des Überbrückungsgeldes und der “Ich-AG” erleichterten den die Entscheidung.

Im Haus der Wirtschaft erfolgt eine intensive Beratung und Betreuung durch Wirtschaftsförderung, die IHK, die Handwerkskammer, die LASA und andere Beratungseinrichtungen. Pro Betreuungsfall standen bis zu 1300 Euro zur Verfügung. Für insgesamt 55 Personen stehen wiederum Mittel für Information, Schulung und Beratung zur Verfügung.

Termin zur Beratung

Interessenten können sich am 19. Januar um 14 Uhr im Haus der Wirtschaft, Grabowstr. 18 in Prenzlau, auf einer Infoveranstaltung zu den Teilnahmemöglichkeiten informieren. Um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 03984-70 11 80 wird gebeten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.