Rund um die Region im Nordosten von Deutschland – die Uckermark

Desktimer zu verschenken

Desktimer in eine PC-Software welche es erlaubt umfangreiche Kalander und Aufgabenlisten als Dektophintergrund einzubinden. Hier gibt es „mehr Infos zum Desktimer“:http://www.desktimer.info/produktinfos/beschreibung.php. Ich hatte die Software erfolgreich im Einsatz. Die Outlooksynchronisation lief gut. Ich bin auf Desktask umgestiegen da es auch die Aufgaben mit Outlook synchronisiert.

Wer also eine smarte Software zur Termineverwaltung sucht, kurze Mail an mich genügt, dann kannst du 15 EUR sparen.

Wünsche zur Weihnacht und zum Neuen Jahr

Das Ziel der Arbeit ist die Muße, die Schwester der Freiheit.

Aristoteles

Für das neue Jahr nicht nur Gesundheit und Erfolg,
sondern auch angenehme Mußestunden.

Lichtinstallation Alte Mälzerei

„Hier zum Eintrag mit einigen Fotos“:http://uckermarketing.info/archives/licht-und-ton-ruecken-alte-maelzerei-in-den-blickpunkt

Friedenspark – Reparatur Denkmal

Im Frühsommer diesen Jahres wurde im Angermünder Friedenspark das Denkmal für gefallene sowjetische Soldaten demoliert. Die „Stadt Angermünde“:http://uckermark-erleben.de/land_leute/orte/angermuende.php startete eine Ausschreibung zur Reparatur. Im August wurde die zerstörte Platte entfernt. Der Angermünder Steinmetzmeister Martius bekam den Auftrag die Platte neu zu fertigen.
Ehrenmal im Friedenspark Angermünde
Die neue Platte wurde am Donnerstag aufgestellt. Einige Buchstaben wurden in einer Giesserei komplett neu gegossen. Die Verankerungen aus einem Spezialstahl neu angefertigt. Ich freue mich das die Reparatur so schnell angegenegen wurde, hatte ich doch schon beürchtet das es beim Abbau bleiben würde.

Payback in der Uckermark

Es gibt ab sofort eine „Rabattkarte für die Uckermark“:http://uckermarketing.info/archives/rabattkarte-fuer-die-uckermark

Berkholzer Adventsmarkt mit Kunsthandwerk und Leckereien

Nahe der polnischen Grenze, mitten im „Nationalpark Unteres Odertal“:http://uckermark-erleben.de/land_leute/unteres_odertal.php liegt Berkholz. Heute ist es ein Ortsteil von „Schwedt“:http://uckermark-erleben.de/land_leute/orte/schwedt.php:. Im Sommer sind wir dort manchmal zum Eis essen. Ein echter Tip. Vielleicht wird das Eiscafe Silke ja auch mal Kunde bei uns 😉 Am Wochenende wird dort ein Adventsmarkst stattfinden. Der Eintritt in den Berkholzer Adventsmarkt am 27. November von 10:00 bis 17:00 Uhr ist frei.
Berkholzer KircheDie Berkholzer Kirche ist in den letzten Jahren komplett saniert. „Hier zur Website“:http://www.berkholzer-kirche.de/.
Hier finden eine kleine „Fotogalerie über Berkholz“:http://dogstar.de/fotoblog/?album=Berkholz

Eigens für diesen Anlass holen die Berkholzer Frauen ihre Spezialrezepte hervor, um den Adventsmarkt mit selbstgebackenem Kuchen zu versorgen. Jede hat dabei ihre Vorlieben. Der Duft von Gebackenem und Glühwein lockt schon außerhalb des Kellers die Besucher zum Gutshaus. Vor dem großen Gebäude werden Zelte aufgebaut, in denen man ganz nach Weihnachtsmarktart Waffeln und Glühwein kaufen kann.

Petra Birthler vom Dorfgemeinschaftsverein.

Ich freue mich, dass nach einem Jahr Pause wieder schöne Dinge zu kaufen sind. Viele Leute fragten uns schon nach den Herrenhuter Weihnachtssternen. Wir haben in diesem Jahr nicht nur die großen Sterne, sondern auch kleine Bastelsets im Angebot. Keramik, Holzskulpturen, Gefilztes, Blaudruck, Holzspielzeug, Mineralien, besonderer Schmuck, Emaileearbeiten, Körbe, Künstlerisch gestaltete Karten, besondere Kerzen, aber auch Plätzchen, Apfelnaschereien, Tee, Bücher, Weihnachtsgestecke und vieles mehr ist zu betrachten und zu kaufen.

Existenzgründerpreis

„Der Preis ist verliehen worden“:http://uckermarketing.info/archives/gewinner-des-gruenderpreises

Meckern über Meckerer

Liebe Frau Uta Keseling ich habe gerade Ihren Artikel gelesen und wundere mich doch sehr. Sie schreiben so als wenn Sie den Artikel innerhalb von 5 Minuten recherchiert hätten. Wie wäre mal ein genauerer Blick in die Uckermark?

Die Uckermark, die Endmoräne, hat über die Jahre viele Geschichten hervorgebracht und andere verschluckt. Es gibt kaum Sagen und Märchen, nicht mal einen richtigen Dialekt.

Das es keinen Dialekt gibt wage ich zu bezweifeln. Schauen Sie mal in Ihr eigenes Archiv Berliner Morgenpost, 11. Dezember 1999, S.34:!

Ich empfehle auch folgende Lektüre

Kostenlose Broschüre – Ich-AG aktuell

Nur noch 1 Woche ist dieser Ratgeber zu haben.

VNR.de - Ratgeber kostenlos testen
Mit seinen geldwerten Informationen helfen Ihnen Experten aus allen Fachbereichen damit das Geschäft so richtig brummt.

Testen Sie 14 Tage kostenlos! – Jetzt gleich bestellen

* Brandaktuelle Trends, die morgen eine Goldgrube sein können
* Erfolgserprobte Ideen für Ihren Start als Unternehmer
* Übersicht über alle Fördermöglichkeiten – regional und überregional
* Die ersten Schritte: So wird der Start ein Erfolg
* Businessplan schreiben
* Steuern sparen – ganz einfach und legal
* Marketing: Aufträge gewinnen und Kunden fest an sich binden
* Buchführung: Teure Fehler vermeiden
* Organisation: Zeit- und Stressmanagement
* Versorgung: Tipps zur Kranken- und Rentenversicherung sowie Altersvorsorge

Jetzt gleich bestellen