Die Internetwelt, gefiltert durch die Netztaucherbrille.

Einführung von Kurzdomains für .at

Der Fahrplan für die Einführung von ein- und zweistelligen Domains unter .at steht fest. Die österreichische Registrierungsstelle NIC.AT wird am 29. August 2016 die Registrierung in 3 Etappen freigeben. Nähere Informationen dazu finden sich in den FAQ der nic.at.

Sunrise-Phase für Markeninhaber

vom 29.08. bis 23.09.2016

In diesem Zeitraum können Markeninhaber ihren Anspruch an eine Domain anmelden. Voraussetzung ist, dass die Marke bereits vor 1. Juli 2015 eingetragen war und Schutzwirkung in Österreich genießt. Nic.at berechnet dafür eine einmalige Bearbeitungsgebühr von EUR 120,- (brutto). Gibt es nur eine gültige Anmeldung für eine Domain, wird diese dem Antragsteller zum Fixpreis von EUR 240,- (brutto) zugewiesen. Gibt es mehrere gültige Anmeldungen, wird die Domain von 10.-21. Oktober 2016 unter den berechtigten Antragstellern versteigert.

Öffentliche Auktion

ab 07.11.2016

Alle Domains, die nicht in der Sunrise-Phase vergeben wurden, gelangen in eine öffentliche Online-Auktion. Hier kann jedermann mitbieten, das Mindestgebot pro Domain beträgt EUR 72,-(brutto), der Bestbieter erhält den Zuschlag.

Technische Erreichbarkeit und freier Verkauf

ab 6.12.2016

Jene Domains, die nach der öffentlichen Auktion noch nicht vergeben sind, gelangen zur freien Vergabe nach dem first come first serve Prinzip und können zu den üblichen Konditionen über Registrare registriert werden.
Der 6. Dezember 2016 ist auch der Stichtag, an dem alle bis dahin vergebenen Kurzdomains in die .at Zone eingetragen werden und somit technisch erreichbar sind.

Werbeartikel zur Kundenbindung – Das liegt voll im Trend

Nicht nur zur Neukundengewinnung sind Werbeartikel für Unternehmen hilfreich, sondern auch in der Bestandskundenbindung spielen sie eine wichtige Rolle. Besonders in der heutigen Zeit binden sich Kunden oft nicht langfristig an ein und dasselbe Unternehmen, nur weil von dort bereits einige Artikel erworben wurden. Die Bereitschaft, bei einem vermeintlich besseren Angebot sofort zu einem anderen Unternehmen zu wechseln ist bei der Kundschaft sehr groß. Besonders im Konkurrenzkampf ist die Kundenbindung mit Werbeartikeln daher wichtig.

Feuerzeuge als Werbeartikel - ein Klassiker.

Feuerzeuge als Werbeartikel – ein Klassiker.

Worauf sollte man bei Werbeartikeln achten?

Kunden sind vor allem an einem praktischen Nutzwert, einer guten Qualität und einem schicken Design der Produkte interessiert. Je mehr diese Kriterien von den Werbeartikeln erfüllt werden, umso lieber und umso öfter benutzt auch die Kundschaft das Give – Away.

Dabei muss es sich nicht zwingend um Streuartikel im unteren Preissegment handeln, die zur Kundenbindung dienen sollen. Setzt der Kunde den Artikel nämlich so ein, als habe er ihn aus freien Stücken gekauft, ist die Wirkung des Werbegeschenkes sehr hoch. Somit sollten Unternehmen, je nach Branche, auch hochwertige Produkte den Kunden übergeben.

Dabei sollte auch auf eine gute Qualität geachtet werden, denn wenn der Kuli nach zwei Unterschriften plötzlich nicht mehr funktioniert oder auseinanderfällt, wirft dies garantiert kein gutes Bild auf die unternehmerischen Leistungen der Firma.

 

Der Werbemittelhändler Promotiontube bietet auf seiner Homepage http://promotiontube.com/de/ beispielsweise ein hauseigenes Logo-Tool, mit welchem Werbeartikel für jeden Bedarf individuell, schnell und vor allem einfach gestaltet werden können. Hier können Firmeninhaber unkompliziert Werbeartikel jeder Art ganz nach Ihren Wünschen gestalten und somit ihrer Kundschaft etwas Gutes tun.

Die Wirkung von personalisierten Werbegeschenken

Erfolg fühlt sich gut an!

Erfolg fühlt sich gut an!

Namen und Daten von Unternehmen kann sich der Kunde leichter und schneller merken, wenn diese auf Werbeartikel graviert sind. Nicht also Radio- oder Fernsehwerbung ist besonders effektiv für die langfristige Kundenbindung, sondern Werbegeschenke mit individuellen Aufdrucken.

Zudem werden Unternehmen auch besonders oft von Bestandskunden weiterempfohlen, wenn diese Werbegeschenke in Umlauf bringen, was dementsprechend zusätzlich der Neukundengewinnung dient.

Damit die Werbeprodukte jedoch auch gerne vom Kunden genutzt werden, sollten sie natürlich einen besonderen Nutzen bieten und in die jeweilige Branche der Firma passen.

Deshalb ist es wichtig das die Artikel eine gewisse Originalität aufweisen und so Bezug zur etwaigen Firma herstellen. Auch aus diesen Gründen ist es stets empfehlenswert, Werbeartikel individuell und selbst zu gestalten.

Trendige Werbeartikel

Eine riesige Auswahl an Werbegeschenken sind erhältlich und können eigens gestaltet werden.

Kugelschreiber

Der Klassiker unter den Werbeartikel ist mit Abstand immer noch der Kugelschreiber. Mit den wichtigsten Daten des Unternehmens individuell graviert sind sie immer wieder ein gern genutzter Begleiter bei der Kundschaft und verbreiten so sie Werbebotschaft sehr effektiv.

Feuerzeuge und Schlüsselanhänger

Auch ein Feuerzeug oder ein Schlüsselanhänger ist ein idealer Werbeträger. Diese sind ständige Begleiter vieler Personen und erreichen somit auch einen großen Personenkreis mit der Werbung.

Taschen und T – Shirts

Auch sehr beliebt sind T – Shirts und Taschen. Ob Laptop – Tasche oder Shopping – Bag, langarm T – Shirt oder sportliche Jacke – diese Werbegeschenke sind für den Kunden von hohem Nutzen, bieten den Unternehmen viel Platz zum Bedrucken und können immer wieder verwendet werden.

USB – Sticks und Maus – Pads

Bei einem USB – Stick handelt es sich um einen geläufigen Gebrauchsgegenstand, der oftmals Verwendung findet und somit auch ideal als Werbeträger ist.

Viele weitere Werbeartikel können individuell designt werden und so einen hohen Mehrwert für Kunden und Unternehmen bieten.

Jetzt WordPress aktualisieren!

WordPress ist beliebt. Mittlerweile so beliebt, dass 1/4 aller Internetseiten mit WordPress betrieben werden. Es ist schnell installiert, besitzt viele Funktionen, es gibt viele Erweiterungen.

Oft installiert ein WordPress-Dienstleister das System und erstellt damit die Internetseite. Der Kunde fühlt sich mit der Wartung und Aktualisierung überfordert, es rottet dann vor sich hin. Hier im WordPress-Hosting stosse ich manchmal auf Installationen, die wurden seit 6, oder 7 Jahren nicht aktualisiert.

WordPress-Updates sind wichtig

Voran zum WordPress-Update

Voran zum WordPress-Update

Wird die WordPressinstallation nicht aktualisiert, werden die verwendeteten Themes und Plugins nicht gewartet, werden unweigerlich die „bösen Buben“ angelockt. Schnell werden Schwachstellen ausgenutzt.

Es wird Lesern und Besuchern Schadcode untergejubelt, es wird Spam versendet und Viren verteilt. Niemand will das!

So bleibt Ihr WordPress fit.

  • regelmässige Backups
  • regelmässige Aktualisierungen
  • alte Plugins und Themes löschen

 

 
Wordpress im Griff
Kümmere dich um den Inhalt, nicht um die Technik. Mit premium.wordpress dein Wordpress fit halten!

.gmbh – Neue Domainendung mit grossen Chancen

Ab 12. April ist es soweit: eine der interessantesten neuen TLD-Endungen geht an den Start – und das zu einem sehr attraktiven Preis. Die Domainendung .GMBH

Die Registrierung ist nur für eingetragene Gesellschaften mit beschränkter Haftung in Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein zulässig ist und bei Bedarf nachgewiesen werden muss.

Grosses Interesse – grosse Chancen

Es wird erwartet, dass die Endung eine hohe Reputation bei den Suchmaschinen erhalten wird. Experten und Branchenkenner erwarten daher ein sehr großes Interesse.

Die Domainendung .gmbh war während der Bewerbung eine der umkämpften Endungen. Insgesamt sechs Unternehmen (u.a. Google) rissen sich – am Ende in einer millionenschweren Auktion – um den Zuschlag für den Betrieb.

.gmbh – Einführungsphasen

SUNRISE für Markeninhaber 12.04. – 11.06.2016
GO LIVE für alle: ab 22.06.2016

.gmbh – Ablauf der Bestellung

Es gilt kein „First-Come-First-Served“ Verfahren, sodass Registrierungen während der ganzen Sunrise-Phase gleichberechtigt eingereicht werden können. Bei identischen Anträgen greift das Auktionsverfahren. Sie können bereits jetzt im Domainbestellsystem Ihre Bestellungen eingeben.

Ab Juni 2016 wird dann die Domain .gmbh regulär im Bestellprozess von fairHOST24.de verfügbar sein.

Internetanbieter im Vergleich

Bei der Suche nach dem passenden Internetanbieter ist zuerst darauf zu achten, ob das Angebot am Wohnort verfügbar ist. Besonders auf dem Land stehen viele Pakete nicht flächendeckend zur Verfügung. Weitere Kriterien beim Vergleich von Internetanbietern sind z. B. Geschwindigkeit, Flatrates und Kündigungsfristen.

Internet-Tarife und ihre Geschwindigkeit

Mittlerweile entscheidet sich kaum noch ein Kunde für ISDN oder analoges Internet. Die aktuellen Kabel- und DSL-Internet-Tarife sind ab einer Geschwindigkeit von 6.000 KBit pro Sekunde erhältlich. Für Kunden, die hauptsächlich im Internet surfen, Downloads durchführen oder telefonieren möchten, ist diese Geschwindigkeit geeignet.

Wer jedoch Wert auf anspruchsvolle Spiele legt oder Internet-TV schaut, benötigt mindestens 16.000 KBit pro Sekunde. Eine Geschwindigkeit von 25.000 KBit pro Sekunde und mehr ist nur für Kunden sinnvoll, die das Internet intensiv für geschäftliche Zwecke nutzen und mit sehr groflen Datenmengen arbeiten.

Weitere Informationen zur Geschwindigkeit von Internetangeboten sowie Tipps zu Themen wie DSL beschleunigen stehen unter www.breitbandprofis.com.

Vertragsbedingungen genau durchlesen

Es lohnt sich in jedem Fall, die Vertragsbedingungen des Internetanbieters genau durchzulesen, da im Kleingedruckten oft zusätzliche Kosten versteckt sind. So beinhalten einige Verträge Sicherheitspakete, die am Ende extra abgerechnet werden.

Kunden können Geld sparen, wenn sie diese Sicherheitspakete abwählen und lieber selbst ein günstiges oder sogar kostenloses Anti-Virus-Programm auswählen. Zu beachten sind auch die Zusatzleistungen. Diese werden oft für eine gewisse Zeit kostenlos angeboten, danach erheben die Anbieter Gebühren.

Weiterhin enthält die Tarifübersicht in manchen Fällen versteckte Nebenkosten. Dazu zählen der Versand, die Einrichtungsgebühr für den Internetanschluss und die Kosten für den Router.

fairHOST24: Komplettumstellung auf SSD fertig

Seit Anfang des Jahres arbeiteten wir an der Umstellung aller Server auf SSD-Platten. Aufgrund des viel höheren Preises gegenüber normalen Magnetfestplatten und des Aufwandes durch den Hardwarewechsel gingen wir schrittweise vor.  Anfang November wurden mit dem Switch von kundenserver42 und homer die beiden letzten Server umgestellt.

Der Hardwarewechsel bringt immense Vorteile:

  1. keine beweglichen Teile, weniger Energieverbrauch
  2. wesentlich höhere Zugriffsgeschwindigkeit
  3. wesentlich höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit

 

Schwierigkeiten bei der Umstellung

Wenn geschäftskritische Prozesse nicht mehr korrekt funktionieren ist das sehr ärgerlich. Wir helfen gern bei der Lösung, bitten erneut um die Beachtung folgender Hinweise:

  • aktualisieren Sie Ihre Anwendungen regelmässig oder buchen Sie den Updateservice
  • benutzen Sie eMail nur per IMAP und mit TLS oder SSL-Verschlüssung (Anleitung)
  • setzen Sie SSL-Zertifikate ein

 

Etwas technischer…

Der kundenserver42 war fast 1500 Tage ohne Reboot online. Auf den Servern kommen jetzt mindestens 16 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Es lauffen immer 2 SSD-Platten im RAID, mit Hardwarecontroller. Alles SSD. Alles Ubuntu. Alles flutscht

 

 

Chat: Support per WhatsApp und Facebook

Schneller Support ist selbstverständlich. Per eMail und kostenloser 0800-Telefonhotline schon immer, seit einigen Wochen auch gern per WhatsApp und Chat in Facebook.

Also haben Sie keine Scheu Kontakt aufzunehemen, ich helfe immer gern!

Domaintransfer und Inhabervalidierung

Sie haben eine, für Sie merkwürdige, eMail bekommen und sind unsicher was es damit auf sich hat? Hier wird erklärt was es damit auf sich hat. Für folgende Aktionen werden Sie per eMail benachrichtigt:

  • Start eines Domaintransfers
  • Abschluss eines Domaintransfers
  • Start/Aufforderung der Domainvalidierung

Warum das Ganze?

Ohne Änderung kein Fortschritt. Viele neue Möglichkeiten bei der Verwaltung Domains, hunderte neuer Domainendungen und interessante Services sind ab sofort für alle Kunden, Agenturen und Reseller verfügbar.

In Kürze werde ich in einem Blogartikel die neuen Funktionen für Spamschutz, Schutz gegen DDOS-Attacken und Privatisierungsfunktionen für Domaininhaberdaten vorstellen.

Das müssen Sie tun

Wenn Sie per eMail aufgefordert werden die Inhaberschaft Ihrer Domain zu bestätigen, dann müssen Sie das tun. Passiert das nicht innerhalb 10 Tagen, wird die Domain aktiviert.

Keine Panik!

Dazu wird jede einzelne Domain durch uns migriert (kostenloser interner Domaintransfer). Das Wichtigste zuerst:

  • der Domaininhaber bleibt gleich
  • der Ansprechpartner bleibt gleich
  • es gibt keinen Providerwechsel

So erkennen Sie Korrektheit der eMails

Bei all dem Spam rund um Domains ist es nachvollziehbar, wenn Sie unsicher sind. Es ist einfach die eMails von Spam zu unterscheiden. Hier sehen Sie die Absender und den Text der Informationsmails.

eMail zum Hinweis auf kommenden Providerwechsel
Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: KK-Anfrage

Hinweis

Hier ist keine Aktion erforderlich!


gesamte eMail

Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: KK-Anfrage

Sehr geehrter Kunde,

für die Domain „xxxxx.xx“ liegt uns eine Anfrage auf Provider-Wechsel
zum Registrar „InterNetWire Communications GmbH“ vor.

Wir möchten Sie bitten, diese KK-Anfrage gemäß den Richtlinien
innerhalb von 24 Stunden über unser Webinterface mit einer Zustimmung
(ACK) oder Ablehnung (NACK) zu beantworten.

Die folgende URL führt Sie direkt in unser KK-Center:
https://www.domain-bestellsystem.de/?dir=kk

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur
Verfügung:

Mit freundlichen Gruessen
Ihr Domain-Bestellsystem Team


eMail zum Start des Providerwechsels
Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: Uebernahme gestartet [KK-START]

Hinweis

Hier ist keine Aktion erforderlich!


gesamte eMail

Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Betreff: xxxxx.xx: Uebernahme gestartet [KK-START]

Sehr geehrter Kunde,

soeben wurde uns durch die zuständige Registrierungsstelle die
Weiterleitung Ihres Antrags für den Providerwechsel der
Domain „xxxxx.xx“ an den bisher zuständigen
Registrar bestätigt.

Dieser hat nun Gelegenheit, in den nächsten Tagen auf unsere
KK-Anfrage zu Antworten und dem KK-Antrag zuzustimmen oder
abzulehnen.

Bitte beachten Sie, dass eine Zustimmung des bisherigen Providers
nur erfolgen kann, wenn diesem eine Kündigung sowie der Hinweis auf
den Provider-Wechsel durch den Domain-Inhaber bzw. Vertragspartner
vorliegt. Am besten verwenden Sie hierzu unser KK-Formular
„Kündigung & Providerwechsel“ welches sich als Fax-Vorlage eignet.

Je nach Registrar kann auch eine e-mail zur Freigabe der Domain direkt
an den Domaininhaber oder Admin-C gesendet werden. Dieser muss dann
anstelle des Providers seine Domain selbstständig freigeben.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur
Verfügung:

Mit freundlichen Gruessen
Ihr Domain-Bestellsystem Team


eMail zum Erfolg des Providerwechsels
Betreff: xxxxx.xx: Providerwechsel zu anderem Anbieter durchgefuehrt

Hinweis

Hier ist keine Aktion erforderlich!


gesamte eMail

Von: Domain-Bestellsystem <no-reply@domain-bestellsystem.de>
Datum: 27. Oktober 2015 um 10:12:02 MEZ
An: admin@joomla100.com, neuber@netztaucher.com
Betreff: xxxxx.xx: Providerwechsel zu anderem Anbieter durchgefuehrt

Sehr geehrter Kunde,

für die Domain „xxxxx.xx“ liegt uns seitens der
Registrierungsstelle die Information vor, dass ein Providerwechsel zu
einem anderen Anbieter erfolgt ist.

Die Domain ist daher ab sofort nicht mehr in unserem
Verfügungsbereich.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfuegung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Domain-Bestellsystem Team



eMail zur Aufforderung der Inhabervalidierung
Absender: Domainvalidierung <validierung@domainvalidierung.de>
Betreff: Domain-Inhaber Validierung / Contact Validation
Hinweis

Hier ist eine Aktion erforderlich!

gesamte eMail

Von: Domainvalidierung <validierung@domainvalidierung.de>
Antwort an: no-reply@domainvalidierung.de

(for the english version please see below)
aufgrund der Richtlinien der Internet-Verwaltungsorganisation ICANN
sind wir verpflichtet, die Korrektheit der Inhaber-Kontakten bei der
Registrierungen von Domains unter allen generischen Domain-Endungen zu
überprüfen und Ihre E-Mail-Adresse als Domain-Inhaber zu validieren.

Wir möchten Sie daher bitten, mit Aufruf des folgenden Links die
Korrektheit Ihrer Kontakt-E-Mail-Adresse zu bestätigen:
https://www.domainvalidierung.de/xxxxxxxxxxxxxxxxxxx/

In Ihrem Fall erfolgt diese Validierung unter anderem für die folgende
Domain: xxxxx.xx

Sofern Sie noch weitere Domains mit einer generischen Endung auf
dieselbe Inhaber-E-Mail-Adresse bestellt haben, so werden diese durch
die Bestätigung des oben aufgeführten Links ebenfalls automatisch
validiert.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht bis zum
09.11.2015 bestätigen, werden gemäß den ICANN-Richtlinien alle neuen
Domain-Registrierungen, die diese E-Mail-Adresse als Inhaber-Kontakt
verwenden, bis zur Bestätigung der E-Mail-Adresse diskonnektiert.
Solche Domains bleiben dann zwar registriert, sind jedoch technisch
nicht mehr erreichbar. Eine Rekonnektierung ist dann jederzeit über
den Aufruf des o.g. Links möglich. Eine Angabe Ihrer Kundendaten oder
sonstiger persönlicher Informationen ist für die Validierung nicht
erforderlich.

Vertraglicher Hintergrund: Die Validierung des Registranten-Kontaktes
bei der Registrierung von Domains unterhalb aller generischer
Domain-Endungen ist Teil der laufenden Bemühungen seitens ICANN, die
Qualität von Inhaber-Kontaktdaten zu verbessern. Um
Registrierungsdienste für generische TLDs wie z.B. .COM, .INFO,
.BERLIN, .KOELN, .CLUB oder .GURU anbieten zu können, müssen wir diese
Anforderung der ICANN wie in dem vorliegenden Fall umsetzen.

=====================================================================

Dear customer,

by the guidelines of the internet administrative organization ICANN we
are obliged to verify the correctness of the owner contacts in the
registrations of all generic TLD endings. We have to validate your
email address as domain owner.

We would therefore like to ask you to confirm the correctness of your
contact e-mail address by clicking on the following link:
https://www.domainvalidierung.de/xxxxxxxxxxxxxx/

In your case this validation is done, inter alia, for the following
domain: xxxxx.xx

If you have additional domains with a generic domain ending with the
same email address for the domain owner then these domains will also
be automatically validated by the confirmation of the link above.

Important Note: If you do not confirm your email address by 09.11.2015
all new domain registrations using this email address will be
disconnected in accordance with the ICANN policies until the email
address is confirmed. Such domains remain registered but are no longer
accessible. You can activate the domains by clicking the link above at
any time. No further data or other personal information is needed for
the validation.

Contractual Basis: The validation of the registrant contact of a
domain for all generic TLDs is part of the ongoing efforts of ICANN to
improve the contact data quality of the domain owner. We are obliged
to implement these requirements of ICANN to be able to offer
registration services for all generic TLDs such as .COM, .INFO,
.BERLIN, .KOELN, .CLUB and .BIZ

=====================================================================

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Domainvalidierungs-Team